Wie erstellt man eine Subdomain für TableBee?

Lass‘ deine Kunden mithilfe von QR-Codes bestellen und bezahlen. Das digitale Bestellsystem „TableBee“ ist mit jedem modernen Kassensystem kompatipel. In der folgenden Anleitung erklären wir dir, wie du einfach deine eigene QR-Speisekarte erstellst mit unserer Hilfe.  Also los!

Zuerst erstellen wir den Link für die Internet-Seite mit deiner digitalen QR-Speisekarte. Dafür benötigst du den Namen für deine Subdomain. Gehe auf Einstellungen – Grundeinstellung – Systemeinstellungen. Dort klicke auf Subdomains Generator.

image

Gebe den Namen deines Restaurants (oder Café, etc.) ein und bestätige, indem du auf ERSTELLEN klickst.

Dein Restaurant heißt z.B. „MiniPizza“. In dem Feld subdomain schreibst du einfach „minipizza“. 

WICHTIG! Jeder Domainname darf nur einmal existieren. Später kannst du diesen nicht mehr ändern!

Dein Link für Table Bee sieht so ähnlich aus, wie unten auf dem Bild gezeigt wird.

Table Bee Wordpress Bild 1 1

Globale Einstellungen für TableBee

Du hast nun deinen Link. Deine QR-Speisekarte sieht aber noch ziemlich leer aus. Um die Informationen auszufüllen, gehe auf Table Bee – Globale Einstellungen.

Bedienzeiten

Wir beginnen mit den Bedienzeiten. Nicht zu verwechseln mit den Öffnungszeiten! Die Bedienzeiten bezeichnen nur die Zeiten, wann genau deine Gäste die Speise per QR bestellen und bezahlen können.

image 1

Klicke auf KONFIGURATION FÜR WOCHE ÜBERNEHMEN, um die Bedienzeiten für den Frühdienst und für den Spätdienst zu bestimmen. Der Knopf „ÜBERNEHMEN“ speichert die eingegebenen Informationen.

image 2

Zahlungsoptionen

Unter diesem Menü-Punkt findest du die Zahlungsoptionen, die deinen Gästen zur Verfügung stehen.  

Bedienstatus 

Stellen wir uns vor, dass die Gäste den Link außerhalb der Bedienzeiten öffnen. Was sehen sie auf dem Bildschirm? Diesen Text für den Offline-Modus kannst du unter dem Menü-Punkt Bedienstatus speichern.

Table Bee Wordpress Bild 2

 

Design Einstellungen

Mische die Farben und gestalte deine individuelle QR-Speisekarte. Ändere die Primär-, Sekundär- und Hintergrundfarben, so wie du es möchtest. Dafür gehe auf Table Bee – Design Einstellungen – Table Bee Interface – Themenfarben.

image 3

Unter dem Menü-Punkt Text Einstellungen findest du die verschiedenen Schriftarten für Überschriften, Produktnamen und Beschreibungen der Speisen.

Logo für die Willkommensseite lädst du im Menü-Punkt tablebee.lang_images hoch.

image 4

Nun kannst du dich schon um Inhalte kümmern (siehe die Abbildung oben). Das Erste, was deine Gäste nach dem Öffnen des Links sehen, ist der Willkommenstext. Dann kommt die Frage nach dem Namen des Gastes. Anschließend wird das Menü mit der kurzen Beschreibung geöffnet. Dieser Text erscheint im Menü-Bereich direkt vor der Zeile „Gerichte suchen“ (siehe die Abbildung unten). Alle Texte kannst du im Menü-Punkt Nachrichten formulieren.

Table Bee fuer hilfe.3pos

Die Datenschutzbedingungen und die Informationen über mögliche Allergene in deinen Speisen sind im Punkt Datenschutz, Bedingungen und Allergene zu speichern.

Vorschau der Willkommensseite

Möchtest du nun sehen, wie die Willkommensseite aussieht? Dafür klicke auf Vorschau.

image 6

Produktverwaltung

Das bringt uns zum nächsten Punkt: die Speisekarte. Welche Speisen können deine Gäste per QR bestellen? Gehe zuerst auf Table Bee – Produktverwaltung. Dir stehen zwei Optionen zur Verfügung: Warengruppen und Artikel. Setze das blaue Häkchen gegenüber der Warengruppen und der Artikeln, die du in der Speisekarte zeigen möchtest.

image 7

Die Liste mit den Speisen und den Getränken sieht nun auf dem Smartphone ungefähr so aus: 

image 8

Tischverwaltung

Der letzte Schritt ist die Erstellung der QR-Codes für die Tische. Dafür gehe auf Table Bee – Tischverwaltung. Hier kannst du die QR-Codes für die Tische als PDF, SVG oder PNG hochladen, ausdrucken und im Restaurant platzieren.

Werden alle Tische von dem virtuellen Kellner bedient? Klicke auf die Kugel in der Zeile „Status“, um das Feature „Table Bee“ für den bestimmten Tisch zu aktivieren oder deaktivieren.

image 9

Oben in der rechten Ecke siehst du das Symbol mit dem roten Dialogfenster. Wenn du daraufklickst, kannst du den Text für „inaktive“ Tische schreiben (siehe unten).

image 10

Aktivieren des Tools TableBee

Bist du schon fertig mit den Vorbereitungen? Dann ist es Zeit, um die Funktion zu aktivieren. Dafür gehe auf Table Bee – Globale Einstellungen. Wähle dort den Menü-Punkt Bedienstatus aus.

image 11

Klicke auf die weiße Kugel, um das Feature zu aktivieren. Nun sieht man, dass sich die Linie und die Kugel blau verfärben. Service wurde aktiviert. Vergiss nicht, die Änderungen zu speichern.